Romantische Handtasche

Angefangen hat alles so:

Bei mir sieht das erstmal immer so aus, alles liegt chaotisch auf dem Tisch. Dann sehe ich, was zusammengehört und kann loslegen.

Stunden später:

Das „Briefkuvert“ kann man natürlich auch aufmachen.

Verwendet habe ich ganz viele alte Materialien. Das alte Brautkleid meiner Schwiegermutter (Das hört sich jetzt merkwürdig an, aber sie hatte es damals selbst zerschnitten und ein Taufkleid daraus genäht…), eine alte beige Blümchentischdecke vom Gebrauchtwarenmarkt, ein Reißverschluss von meiner Großmutter, einige Miederwaren-Teile von irgendwelchen Omas und Uromas…etc…

Für das Innenleben habe ich neuen Stoff verwendet. Der Geldbeutelsicherungsgurt besteht aus einem ehemaligen Schlüsselband. Über die Werbung habe ich eine Art Gummiband – auch von den alten Miederwaren – verwendet. Ich weiß überhaupt nie, wie man das ganze Zeug nennt, aber vielleicht erzählt mir das mal jemand.

Im Schlüsselband ist am Rand ein Reflektorfaden eingewebt. Nützt in der Tasche wenig, aber egal.

In der Rückseite befindet sich auch wieder ein Reißverschlussfach, das ist bei meinen Taschen ein Muss!

Der Gurt ist so befestigt:

Da fehlt noch der Knopf für das Taschentuchpäckchenfach an der Seite. Mittlerweile ist der dran.

An diesem Miederwaren-„Dings“ kann man irgendwas befestigen….noch keine Ahnung was….

Bin ich das auf dem Stoff? Sieht so aus, oder? Deshalb: Brennender Schuh

Die Unterseite der Tasche ist auch nicht zu verachten, der Eiffelturm.

Advertisements

Danke, dass du mir was schreibst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s