Knisterschiff ahoi – ein kleiner Nachtrag zur Babyzeit

 

Das knisternde, raschelnde Schiff begleitete den Kleinen einige Monate. Jetzt ist er natürlich schon zu groß und interessiert sich mittlerweile für handfestere Gegenstände 😉

Besonders gern mochte er die Kordeln und Webbänder – und natürlich das unermüdliche Knistern zwischen den Fingern😄.

Turnbeutel-Rucksack

 

Endlich habe auch ich die Vorzüge eines Stoffturnbeutels entdeckt: ich hab die Hände frei, keine Handtasche rutscht mir von der Schulter, ich komme schnell an meine Sachen, es passt einiges hinein…. Und der größte Vorteil: ich kann den Beutel in Verbindung mit der Babytrage benutzen 👶

Für die Außenseite habe ich jeansblaues Kunstleder mit grafischen Baumwollstoffen kombiniert. Innen verwendete ich einen großen „Rest“ mit Ranken. Natürlich musste auch ein Reißverschluss-Innenfach aus Mesh rein, ein Geldbeutelsicherungsband gibt es ebenso. Das Label peppte ich mit Korkstoff auf. 😎

 

Fransen-Handtasche

Für den Frühling 2016  habe ich mir eine Fransen-Handtasche im Lederlook genäht  – noch habe ich ja Zeit 😉

Der Stoff ist dünn und schön leicht, deshalb habe ich ihn mit Vlies verstärkt. Nun habe ich auch das erste Mal Paspelband für die Kanten benutzt – das ging richtig gut!

Dank ihren Abmessungen von 28 x 20 cm bekomme ich alles Nötige in der Tasche unter, sie trägt jedoch kaum auf und ist schön handlich.

Im gepolsterten Reißverschlussfach in der Rückseite ist ein Smartphone optimal geschützt und man kommt sofort ran, wenn es klingelt 🙂

 

Innen hat sie ein schmales Einsteck- und ein großes Reißverschluss-Fach aus Mesh (Netzstoff). So geht nichts mehr verschollen, weil ich meinen Krimskrams sehe 😉

Das Geldbeutelsicherungsband und der verzierte Schultergurt sind mittlerweile Standard bei meinen Taschen 🙂

 

Zwei süße Schlüsselanhänger habe ich mir aus Stoffresten gleich dazugenäht: